Home

Glück auf! Ich will es kurz machen.

Steckbrief:

Name: Thomas Martin

Jahrgang: 1959; Aquarianer seit Ende der 60er ohne Unterbrechung, Mitglied im Arbeitskreis Zwergcichliden (AKZ) im VDA seit 2014

Adresse: Hormersdorfer Straße 4, OT Günsdorf, 08297 Zwönitz, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland

Telefon: 037754-2594; eMail: landhotelguensdorf@t-online.de

Bilder meiner Hobbyzucht-Anlage:

 

Zur Zeit im Bestand: abgabefähig, nicht abgabefähig, kurzfristig nicht mehr im Bestand (Bilder in der Reihenfolge wie Liste siehe unten; zum Vergrößern jeweils Bild anklicken)

1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
13 14
15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26
27 28 29 31 32
30
33 34
35 36 37 38 39 40
41 42
43 44 45 46 47 48 Für Liebhaber:
Synodontis nigriventris - 
Rückenschwimmender Kongowels
1 Zuchtpaar abzugeben
49 50 51 52 53 54
55 56 57 58 59
60 61

In Pflege und Zucht:

(1) Protocheirodon pi (Kristallsalmler), (2) Crenuchus spilurus (Segelflossen-Salmler), (3) Nannostomus eques (Schrägsteher), (4) Tetragonopterus chalceus (Schillersalmler sp. Orinoco), (5) Hemigrammus bleheri (Rotkopfsalmler), (6) Carnegiella strigata (Marmorbeilbauch), (7) Gasteropelecus sternicla (Silberbeilbauch), (8) Paracheirodon axelrodi (Roter Neon), (9) Paracheirodon simulans (Blauer Neon), (10) Tucanoichthys tucano (Tucano-Salmler), (11) Iguanodectes geisleri (Dreistreifen-Eidechsensalmler), (12) Heterocharax virgulatus (Blaubandsalmler), (13) Hyphessobrycon pyrrhonotus (Rotrücken-Kirschflecksalmler), (14) Hyphessobrycon sweglesi (Roter Phantomsalmler)

(15) Apistogramma iniridae (Fadenflossen-Zwergbuntbarsch), (16) Apistogramma hongsloi (Rotstrich-Zwergbuntbarsch), (17) Apistogramma borellii “Opal” (Gelber Zwergbuntbarsch), (18) Apistogramma trifasciata (Dreistreifen-Zwergbuntbarsch), (19) Apistogramma wilhelmi (Wilhelms Zwergbuntbarsch), (20) Apistogramma kullanderi (Kullanders Zwergbuntbarsch), (21) Apistogramma erythrura (Rotschwanz-Zwergbuntbarsch), (22) Apistogramma panduro (Panduros Zwergbuntbarsch), (23) Apistogramma sp. Marandu (z. Z. unbeschriebene Neuheit), (24) Apistogramma macmasteri (Villavicencio-Zwergbuntbarsch), (25) Apistogramma diplotaenia (Doppelband-Zwergbuntbarsch), (26) Apistogramma ortegai (Papagei-Zwergbuntbarsch), (27) Apistogramma agassizii (Agassiz` Zwergbuntbarsch [Fundortvariante Rio-Negro-Einzugsgebiet]), (28) Taeniacara candidi (Torpedo-Zwergbuntbarsch), (29) Ivanacara adoketa (Zebra-Acara), (30) Dicrossus foirni (Schachbrettcichlide sp. Rio Negro), (31) Lamprologus speciosus (Wohlgestalteter Schneckenbarsch), (32) Lamprologus kungweensis (Kungwe-Schneckenbarsch),

(33) Pterophyllum scalare sp. Rio Negro (Rio Negro Altum), (34) Pterophyllum scalare sp. Manacapuru (Rotrückenskalar),

(35) Corydoras habrosus (Marmorierter Zwergpanzerwels), (36) Corydoras aeneus (Metallpanzerwels), (37) Corydoras sterbai (Orangeflossen-Panzerwels), (38) Corydoras melini (Melins Panzerwels), (39) Corydoras concolor (Einfarbiger Panzerwels), (40) Corydoras atropersonatus (Fleckpanzerwels), (41) Corydoras adolfoi (Adolfos Panzerwels), (42) Corydoras CW 51 New Panda (Panda-Rückenfleck - Panzerwels),

Harnischwelse (43) L 46, (44) L 52, (45) L 59, (46) L 91, (47) L 106, (48) L 124, (49) L 128, (50) L 136c, (51) L 159, (52) L 200 Hifin, (53) L 236, (54) L 239, (55) L 240, (56) L 264, (57) L 333, (58) L 450, (59) Otocinclus hoppei (Hoppes Ohrgitter-Harnischwels)

(60) Neocaridina davidi sp. Red Sakura (Red Fire Garnele), (61) Danio margaritatus (Perlhuhnbärbling)

Hier noch zwei Bilder von unserem im Restaurant befindlichen Biotop-Aquarium [B/H/T = ca. 3200 x 900 x 800; ca. 2000 Ltr.].

(nachempfundener Flussquerschnitt Rio Orinoco/Rio Negro - Einzugsgebiet im Drei-Länder-Eck Kolumbien/Venezuela/Brasilien):

 

Highlight: L 46 haben das erste Mal abgelaicht (16.04.2017) nach drei Tagen Vorspiel!!! > Nichts geworden. Im Juni 2. Versuch > 1 Wels durchgebracht. 20. Oktober 2017: 3. Anlauf > dieses Mal hat es funktioniert. 8 Eier hat das W gelegt, 6 Larven sind geschlüpft und stehen mittlerweile gut im Futter, ich würde sagen, der Durchbruch... In der Neujahrsnacht 17/18 das nächste Gelege > 7 Stück; jetzt laichen sie regelmäßig.

Scheinbar ist es momentan auch so, dass ich deutschlandweit der einzige bin, der Schillersalmler aus dem Orinoco (Tetragonopterus chalceus) nachzüchtet und derzeit auch im Angebot hat. Eigentlich schade, denn dieser Salmler ist ein sehr interessanter Schwarmfisch für größere Becken mit Strömungsbereich.

Übrigens - die Kunst ist nicht, einen als fast “unzüchtbar” geltenden Fisch einmal erfolgreich zu vermehren, sondern es zu wiederholen: Dicrossus foirni - Wildfänge (Schachbrettcichliden aus dem Rio Negro [Nr. 30]) haben wieder Nachwuchs, geschlüpft am 10. Januar 2019.

 

Anzeigen-Partner von Fischboerse.de

 

VDA und DGHT - Sachkundenachweis vorhanden (Süßwasseraquaristik)

Für Freunde und Interessenten von Cichliden aus dem Tanganjikasee habe ich hier einen Link zu meinem Züchterkollegen Wolfgang Krügel aus Zwönitz-Dorfchemnitz.
 

In eigener Sache: Gern bin ich bereit, meine über viele Jahre gesammelten Erfahrungen in Bezug auf Typwahl, Einrichtung, technische Ausstattung, Besatz von Aquarien jeglicher Art, deren Betrieb und allem, was dazu gehört, bei Bedarf beratend bzw. mit praktischer Unterstützung vor Ort deutschlandweit einzubringen - Anruf genügt > 037754 2594. Dabei liegt mein Hauptaugenmerk in erster Linie auf naturnahen Biotop-Aquarien von Mini bis Maxi, die sich an den speziellen Eigenheiten der unterschiedlichen Habitate orientieren.