Home

Glück auf! Ich will es kurz machen.

Steckbrief:

Name: Thomas Martin

Jahrgang: 1959; Aquarianer seit Ende der 60er ohne Unterbrechung, Mitglied im Arbeitskreis Zwergcichliden seit 2014

Adresse: Hormersdorfer Straße 4, OT Günsdorf, 08297 Zwönitz, Erzgebirge, Sachsen, Deutschland

Telefon: 037754-2594; eMail: landhotelguensdorf@t-online.de

Bilder meiner Hobbyzucht-Anlage:

 

Zur Zeit im Bestand: abgabefähig, nicht abgabefähig, kurzfristig nicht mehr im Bestand (Bilder in der Reihenfolge wie Liste siehe unten; zum Vergrößern jeweils Bild anklicken)

1 2
3 4 5 6 7
8
9 10 11 12 13 14
19
15 16 17 18 20
21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
32 33 34
35 36 37 38 39 40
41
42 43 44 45 46 47
48 49 50 51 52 53
54 55
56 57 58

In Pflege und Zucht:

(1) Dicrossus filamentosus (Gabelschwanz-Schachbrettcichlide), (2) Dicrossus foirni (Schachbrettcichlide sp. Rio Negro),

(3) Nannostomus eques (Schrägsteher), (4) Tetragonopterus chalceus (Schillersalmler sp. Orinoco), (5) Hemigrammus bleheri (Rotkopfsalmler), (6) Carnegiella strigata (Marmorbeilbauch), (7) Gasteropelecus sternicla (Silberbeilbauch), (8) Paracheirodon axelrodi (Roter Neon), (9) Paracheirodon simulans (Blauer Neon), (10) Copella arnoldi (Spritzsalmler), (11) Iguanodectes geisleri (Dreistreifen-Eidechsensalmler), (12) Heterocharax virgulatus (Blaubandsalmler), (13) Hyphessobrycon pyrrhonotus (Rotrücken-Kirschflecksalmler), (14) Hyphessobrycon sweglesi (Roter Phantomsalmler)

(15) Apistogramma iniridae (Fadenflossen-Zwergbuntbarsch), (16) Apistogramma hongsloi (Rotstrich-Zwergbuntbarsch), (17) Apistogramma borellii “Opal” (Gelber Zwergbuntbarsch), (18) Apistogramma trifasciata (Dreistreifen-Zwergbuntbarsch), (19) Apistogramma wilhelmi (Wilhelms Zwergbuntbarsch), (20) Apistogramma cacatuoides tricolor (Kakadu-Zwergbuntbarsch), (21) Apistogramma cacatuoides “Orange flash”, (22) Apistogramma panduro (Panduros Zwergbuntbarsch), (23) Apistogramma mendezi (Längsstreifen-Zwergbuntbarsch), (24) Apistogramma macmasteri (Villavicencio-Zwergbuntbarsch), (25) Apistogramma diplotaenia (Doppelband-Zwergbuntbarsch), (26) Taeniacara candidi (Torpedo-Zwergbuntbarsch), (27) Laetacara dorsigera (Rotbrust-Tüpfelbuntbarsch), (28) Biotoecus opercularis “New Tapajos” (Sandhügel-Zwergbuntbarsch), (29) Lamprologus speciosus (Wohlgestalteter Schneckenbarsch), (30) Lamprologus kungweensis (Kungwe-Schneckenbarsch), (31) Nanochromis transvestitus (Transvestiten-Buntbarsch),

(32) Mesonauta festivus (Flaggenbuntbarsch), (33) Pterophyllum scalare sp. Rio Negro (Rio Negro Altum), (34) Pterophyllum scalare sp. Manacapuru (Rotrückenskalar),

(35) Corydoras habrosus (Marmorierter Zwergpanzerwels), (36) Corydoras aeneus (Metallpanzerwels), (37) Corydoras sterbai (Orangeflossen-Panzerwels), (38) Corydoras melini (Melins Panzerwels), (39) Corydoras concolor (Einfarbiger Panzerwels), (40) Corydoras atropersonatus (Fleckpanzerwels), (41) Synodontis nigriventris (Rückenschwimmender Kongowels),

Harnischwelse (42) L 46, (43) L 52, (44) L 59, (45) L 91, (46) L 106, (47) L 124, (48) L 136c, (49) L 159, (50) L 239, (51) L 240, (52) L 264, (53) L 333, (54) L 450, (55) Otocinclus hoppei (Hoppes Ohrgitter-Harnischwels)

(56) Poecilia wingei (Endlers Guppy), (57) Pseudomugil gertrudae (Regenbogenfisch-Pünktchenblauauge), (58) Iriatherina werneri (Filigran-Regenbogenfisch)

Hier noch zwei Bilder von unserem Restaurant-Aquarium [B/H/T = ca. 3200 x 900 x 800]

(nachempfundener Flussquerschnitt Rio Orinoco/Rio Negro - Einzugsgebiet im Drei-Länder-Eck Kolumbien/Venezuela/Brasilien):

Das Neueste: Nachdem ich im Herbst 2015 Wildfänge von Dicrossus foirni bekommen habe, ist es in 12/15 gelungen, diese nachzuziehen. Mittlerweile haben sie eine Größe von ca. 7 cm erreicht und fressen wie die Raben. Ich hoffe, eine F1-NZ gelingt mir ebenso, bin gerade dabei, ein Pärchen einzustimmen. Auch die Demini-Engelsharnischwelse (L 136c) haben erstmals Junge. (> 20.01.2017: alle gestorben - das selbe Problem wie bei den 240ern - bedauerlich!); L 46 haben das erste Mal abgelaicht (16.04.2017) nach drei Tagen Vorspiel!!!

Scheinbar ist es momentan auch so, dass ich deutschlandweit der einzige bin, der Schillersalmler aus dem Orinoco (Tetragonopterus chalceus) nachzüchtet und derzeit auch im Angebot hat. Eigentlich schade, denn dieser Salmler ist ein sehr interessanter Schwarmfisch für größere Becken mit Strömungsbereich. Ganz neu auf dem Markt ist der mittelgroße Blaubandsalmler (Heterocharax virgulatus), hab´ ich mir gleich geangelt, mal sehen, ob es zur Eiablage kommt.

 

von  www.meine-fischboerse.de  >  meine Angebote

VDA und DGHT - Sachkundenachweis vorhanden (Süßwasseraquaristik)

Für Freunde und Interessenten von Cichliden

aus dem Tanganjikasee habe ich hier einen Link

zu meinem Züchterkollegen Wolfgang Krügel.